Domain novelmatic.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt novelmatic.de um. Sind Sie am Kauf der Domain novelmatic.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff Heldentum:

Tagtraumhaftes Heldentum - Andreas Galling-Stiehler  Kartoniert (TB)
Tagtraumhaftes Heldentum - Andreas Galling-Stiehler Kartoniert (TB)

Andreas Galling-Stiehler untersucht das Phänomen dass Skandale um Politiker und Top-Manager zunehmend als Folge der Personalisierung durch Public Relations Public Affairs und andere Formen der Auftragskommunikation sowie ihrer Rezeption durch die Medien erscheinen. Aus der Perspektive einer psychoanalytischen Hermeneutik entwickelt er ein neues Verständnis dieser Form von Auftragskommunikation auf der Grundlage des Menschenbildes von Sigmund Freud. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Figur des Helden im Tagtraum und Massentagtraum bei Freud und seinen Nachfolgern. Der aus der Erzähltheorie und Philosophie entwickelte Begriff der produktiven Fiktionen liefert hierbei die Grundlage dafür Auftragskommunikation und ihre strategische Ausrichtung tiefenhermeneutisch zu deuten und den politischen Skandal um einen Ex-Präsidenten beispielhaft zu interpretieren.

Preis: 49.99 € | Versand*: 0.00 €
Vom Heldentum Verschont Geblieben - Dieter Harhues  Kartoniert (TB)
Vom Heldentum Verschont Geblieben - Dieter Harhues Kartoniert (TB)

Ein Junge aus Münster erlebt die Nazizeit samt der Kinderlandverschickung in Österreich und Bayern. Er kommt dann als Evakuierter in ein kleines Dorf des Münsterlands. Von dort fährt er täglich in die zerstörte Stadt wo sein Gymnasium dauernd in andere Gebäude umziehen muss. Zwischendurch werden die Schüler zur Trümmerräumung eingesetzt.Im Februar 1953 kann das Abitur gefeiert werden.

Preis: 12.99 € | Versand*: 0.00 €
Barrow's Boys: Eine unglaubliche Geschichte von wahrem Heldentum und bravourö...
Barrow's Boys: Eine unglaubliche Geschichte von wahrem Heldentum und bravourö...

Barrow's Boys: Eine unglaubliche Geschichte von wahrem Heldentum und bravourösem Scheitern von Fergus Fleming gebunden Buch NEU 1816 startete John Barrow, Zweiter Sekretär der Englischen Admiralität, ein Entdeckungsprogramm, das bis heute nur vergleichbar ist mit dem der NASA-Landung auf dem Mond. Barrow ist ein sturer Vollblutbürokrat, den eine verhängnisvolle Leidenschaft beseelt: die weißen Flecken auf der Weltkarte zu füllen. Von seinem Stehpult am Kamin aus dirigiert er seine Männer an die Enden der erforschten Welt; unter ihnen auch John Franklin, der sich auf der Suche nach der Nordwestpassage verirrt und am Ende seine Stiefel isst. Nach dem Triumph bei Trafalgar hat sich in der englischen Flotte Langeweile breitgemacht. Die Offiziere warten ungeduldig auf eine Chance zu neuen Heldentaten. Barrow gibt sie ihnen. In der Morgendämmerung der Industrialisierung lässt er Heizrohre i...

Preis: 18.49 € | Versand*: 0.00 €
Biebricher, Lisa: Der ewige Zwang zum Heldentum. Eine Untersuchung der Männlichkeitsdarstellung in Thomas Brussigs ¿Helden wie wir¿
Biebricher, Lisa: Der ewige Zwang zum Heldentum. Eine Untersuchung der Männlichkeitsdarstellung in Thomas Brussigs ¿Helden wie wir¿

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Didaktik - Deutsch - Literatur, Werke, Note: 1,3, Universität Koblenz-Landau, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Einleitung ¿Männer mögen von außen noch als das erfolgreiche Geschlecht bezeichnet werden; ein glückliches Geschlecht sind sie ganz sicher nicht.¿ (Hollstein 1999, 44) Kaum eine andere Frage, als die nach den Geschlechterrollen dominiert seit Jahren so sehr die Literaturwissenschaft, insbesondere wenn es um Pop-Literatur geht, das Genre, das von vielen auf Grund seiner scheinbaren Oberflächlichkeit und Konsumorientierung so oft verschmäht wird. Pop-Autoren stellen häufig Tabu-Themen in den Mittelpunkt und es ist nicht verwunderlich, dass vielen Lesern diese Offenheit und auch die Darstellung völlig fragiler Figuren, die häufig dem scheinbar starken Geschlecht angehören, nicht passen. Pop polarisiert und so geht auch auf der anderen Seite für zahlreiche Menschen eine besondere Faszination von den Charakteren der Pop-Literaten aus. Im Fokus dieser Hausarbeit sollen vor allem die männlichen unter ihnen stehen. Im Rahmen des Seminars ¿Pop und Männlichkeit¿ unter der Leitung von Iris Meinen, beschäftigten sich die Studenten bereits mit einigen bekannten Pop-Texten. Thomas Brussigs Roman ¿Helden wie wir¿ wurde ausgewählt, da er einen besonders untersuchungwerten Mann in den Mittelpunkt stellt. Umso enttäuschender war in diesem Zusammenhang schließlich zu erkennen, dass bei der Recherche nach Sekundärliteratur scheinbar viele Wissenschaftler den Reichtum dieses Buches nicht erkannten und vielmehr Brussigs Buch ¿Am kürzeren Ende der Sonnenallee¿ in den Mittelpunkt stellten. Das Fehlen einschlägiger Sekundärliteratur gezielt zu diesem Buch, ermöglichte es mir völlig frei an den Text heranzugehen und mit allgemeinen Thesen im Bereich ¿Pop und Männlichkeit¿ zu vergleichen. Ziel meiner Untersuchungen war es herauszuarbeiten, ob die Hauptfigur einem typischen Männlichkeitsbild der Pop-Literatur zugeordnet werden kann, ob es sich um eine re-barbarisierte Männerfigur handelt oder ein ganz anderes Muster von Männlichkeit zu Tage kommt. Dafür wird im Kapitel 2 zunächst einleitend auf die These des re-barbarisierten Mannes in der Pop-Literatur eingegangen. In Kapitel 3 soll schließlich Thomas Brussigs Buch im Mittelpunkt der Untersuchungen zum Männlichkeitsbild stehen. Auch die zahlreichen Einflussfaktoren auf die Entwicklung des Mannes und ihre Folgen bilden hier einen wichtigen Bestandteil. Ein abschließendes Fazit wird schließlich das Ergebnis der Arbeit zusammenfassen. , Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Didaktik für das Fach Deutsch - Literatur, Werke, Note: 1,3, Universität Koblenz-Landau, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Einleitung ¿Männer mögen von außen noch als das erfolgreiche Geschlecht bezeichnet werden; ein glückliches Geschlecht sind sie ganz sicher nicht.¿ (Hollstein 1999, 44) Kaum eine andere Frage, als die nach den Geschlechterrollen dominiert seit Jahren so sehr die Literaturwissenschaft, insbesondere wenn es um Pop-Literatur geht, das Genre, das von vielen auf Grund seiner scheinbaren Oberflächlichkeit und Konsumorientierung so oft verschmäht wird. Pop-Autoren stellen häufig Tabu-Themen in den Mittelpunkt und es ist nicht verwunderlich, dass vielen Lesern diese Offenheit und auch die Darstellung völlig fragiler Figuren, die häufig dem scheinbar starken Geschlecht angehören, nicht passen. Pop polarisiert und so geht auch auf der anderen Seite für zahlreiche Menschen eine besondere Faszination von den Charakteren der Pop-Literaten aus. Im Fokus dieser Hausarbeit sollen vor allem die männlichen unter ihnen stehen. Im Rahmen des Seminars ¿Pop und Männlichkeit¿ unter der Leitung von Iris Meinen, beschäftigten sich die Studenten bereits mit einigen bekannten Pop-Texten. Thomas Brussigs Roman ¿Helden wie wir¿ wurde ausgewählt, da er einen besonders untersuchungwerten Mann in den Mittelpunkt stellt. Umso enttäuschender war in diesem Zusammenhang schließlich zu erkennen, dass bei der Recherche nach Sekundärliteratur scheinbar viele Wissenschaftler den Reichtum dieses Buches nicht erkannten und vielmehr Brussigs Buch ¿Am kürzeren Ende der Sonnenallee¿ in den Mittelpunkt stellten. Das Fehlen einschlägiger Sekundärliteratur gezielt zu diesem Buch, ermöglichte es mir völlig frei an den Text heranzugehen und mit allgemeinen Thesen im Bereich ¿Pop und Männlichkeit¿ zu vergleichen. Ziel meiner Untersuchungen war es herauszuarbeiten, ob die Hauptfigur einem typischen Männlichkeitsbild der Pop-Literatur zugeordnet werden kann, ob es sich um eine re-barbarisierte Männerfigur handelt oder ein ganz anderes Muster von Männlichkeit zu Tage kommt. Dafür wird im Kapitel 2 zunächst einleitend auf die These des re-barbarisierten Mannes in der Pop-Literatur eingegangen. In Kapitel 3 soll schließlich Thomas Brussigs Buch im Mittelpunkt der Untersuchungen zum Männlichkeitsbild stehen. Auch die zahlreichen Einflussfaktoren auf die Entwicklung des Mannes und ihre Folgen bilden hier einen wichtigen Bestandteil. Ein abschließendes Fazit wird schließlich das Ergebnis der Arbeit zusammenfassen. , Bücher > Bücher & Zeitschriften

Preis: 17.95 € | Versand*: 0 €

Was sind die verschiedenen kulturellen und historischen Perspektiven auf Heldentum und wie hat sich die Definition von Heldentum im Laufe der Zeit in verschiedenen Gesellschaften verändert?

In verschiedenen Kulturen und historischen Zeiträumen wurden Helden auf unterschiedliche Weise verehrt und definiert. Im antiken G...

In verschiedenen Kulturen und historischen Zeiträumen wurden Helden auf unterschiedliche Weise verehrt und definiert. Im antiken Griechenland wurden Helden als göttliche oder halbgöttliche Wesen angesehen, die übermenschliche Taten vollbrachten. Im Mittelalter wurden Ritter als Helden verehrt, die Tapferkeit und Ehre verkörperten. In der modernen Zeit werden oft auch Personen als Helden betrachtet, die sich für soziale Gerechtigkeit einsetzen oder außergewöhnliche Leistungen in Wissenschaft, Technik oder Kunst erbringen. Die Definition von Heldentum hat sich im Laufe der Zeit in verschiedenen Gesellschaften verändert, da sich die Werte und Ideale der jeweiligen Kulturen gewandelt haben. Heutzutage werden Helden oft als Menschen angesehen, die Mut, Mit

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was sind die verschiedenen kulturellen und historischen Perspektiven auf Heldentum und wie hat sich die Definition von Heldentum im Laufe der Zeit und in verschiedenen Gesellschaften verändert?

In verschiedenen Kulturen und historischen Zeiträumen wurden Helden auf unterschiedliche Weise verehrt und definiert. Im antiken G...

In verschiedenen Kulturen und historischen Zeiträumen wurden Helden auf unterschiedliche Weise verehrt und definiert. Im antiken Griechenland wurden Helden als göttliche oder halbgöttliche Wesen angesehen, die übermenschliche Taten vollbrachten. Im Mittelalter wurden Ritter als Helden verehrt, die Tapferkeit und Ehre verkörperten. In der modernen Zeit werden oft Menschen als Helden angesehen, die sich für die Rechte anderer einsetzen oder außergewöhnliche Leistungen erbringen, unabhängig von ihrem sozialen Status. Die Definition von Heldentum hat sich im Laufe der Zeit und in verschiedenen Gesellschaften verändert, da sich die Werte und Normen einer Gesellschaft im Laufe der Zeit verändern. Während in einigen Gesellschaften militärische Tapferkeit und

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was sind die verschiedenen kulturellen und historischen Perspektiven auf Heldentum und wie hat sich die Definition von Heldentum im Laufe der Zeit und in verschiedenen Gesellschaften verändert?

In verschiedenen Kulturen und historischen Zeiträumen wurden Helden auf unterschiedliche Weise verehrt und definiert. In der antik...

In verschiedenen Kulturen und historischen Zeiträumen wurden Helden auf unterschiedliche Weise verehrt und definiert. In der antiken griechischen Kultur galten Helden als göttliche oder halbgöttliche Wesen, die außergewöhnliche Taten vollbrachten. Im Mittelalter wurden Ritter und Krieger als Helden angesehen, die Tapferkeit und Ehre verkörperten. Im 20. Jahrhundert wurden auch politische Führer und Revolutionäre als Helden gefeiert, die für die Freiheit und Gerechtigkeit kämpften. Die Definition von Heldentum hat sich im Laufe der Zeit und in verschiedenen Gesellschaften verändert, da sich die Werte und Ideale einer Kultur im Laufe der Geschichte entwickeln. Heutzutage werden Helden oft als Menschen angesehen, die selbstlose Taten vollbringen,

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was sind die verschiedenen kulturellen und historischen Perspektiven auf Heldentum und wie hat sich die Definition von Heldentum im Laufe der Zeit und in verschiedenen Gesellschaften verändert?

In verschiedenen Kulturen und historischen Zeiträumen wurden Helden auf unterschiedliche Weise verehrt und definiert. Im antiken G...

In verschiedenen Kulturen und historischen Zeiträumen wurden Helden auf unterschiedliche Weise verehrt und definiert. Im antiken Griechenland wurden Helden als göttliche oder halbgöttliche Figuren angesehen, die übermenschliche Taten vollbrachten. Im Mittelalter wurden Ritter als Helden verehrt, die Tapferkeit und Ehre verkörperten. In der modernen Zeit werden oft auch Personen als Helden angesehen, die sich für soziale Gerechtigkeit, Menschenrechte oder andere humanitäre Anliegen einsetzen. Die Definition von Heldentum hat sich im Laufe der Zeit und in verschiedenen Gesellschaften verändert, da sich die Werte und Ideale, die mit Heldentum verbunden sind, gewandelt haben. Heutzutage werden auch oft Alltagshelden, wie zum Beispiel Feuerwehrleute, Krankensch

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was sind die verschiedenen kulturellen und historischen Perspektiven auf Heldentum und wie hat sich die Definition von Heldentum im Laufe der Zeit und in verschiedenen Gesellschaften verändert?

In verschiedenen Kulturen und historischen Zeiträumen wurden Helden auf unterschiedliche Weise verehrt und gefeiert. In der antike...

In verschiedenen Kulturen und historischen Zeiträumen wurden Helden auf unterschiedliche Weise verehrt und gefeiert. In der antiken griechischen Kultur galten Helden als göttliche oder halbgöttliche Wesen, die übermenschliche Taten vollbrachten. Im Mittelalter wurden Ritter und Krieger als Helden verehrt, die Tapferkeit und Ehre verkörperten. Im 20. Jahrhundert wurden auch politische Führer und Revolutionäre als Helden angesehen, die für die Freiheit und Gerechtigkeit kämpften. Die Definition von Heldentum hat sich im Laufe der Zeit und in verschiedenen Gesellschaften verändert, wobei sich die Betonung von Tapferkeit, moralischer Integrität, Opferbereitschaft und anderen Eigenschaften je nach kulturellem Kontext und historischem Zeitra

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was sind die unterschiedlichen Aspekte von Heldentum in der Literatur, Geschichte und Popkultur?

In der Literatur werden Helden oft als mutige und edle Charaktere dargestellt, die sich für das Gute einsetzen und übermenschliche...

In der Literatur werden Helden oft als mutige und edle Charaktere dargestellt, die sich für das Gute einsetzen und übermenschliche Fähigkeiten besitzen. In der Geschichte werden Helden als Personen verehrt, die außergewöhnliche Taten vollbracht haben und als Vorbilder für die Gesellschaft dienen. In der Popkultur werden Helden oft als fiktive Figuren präsentiert, die in Comics, Filmen und Videospielen auftreten und übernatürliche Kräfte oder besondere Fähigkeiten besitzen. Trotz der unterschiedlichen Darstellungen haben Helden in Literatur, Geschichte und Popkultur oft gemeinsame Merkmale wie Tapferkeit, Opferbereitschaft und den Einsatz für das Wohl anderer.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was sind die unterschiedlichen Aspekte von Heldentum in der Literatur, Geschichte und Popkultur?

In der Literatur werden Helden oft als mutige und tapfere Figuren dargestellt, die übermenschliche Fähigkeiten oder besondere Char...

In der Literatur werden Helden oft als mutige und tapfere Figuren dargestellt, die übermenschliche Fähigkeiten oder besondere Charaktereigenschaften besitzen. In der Geschichte werden Helden oft als Personen angesehen, die sich für eine gerechte Sache einsetzen und große Opfer bringen, um anderen zu helfen. In der Popkultur werden Helden oft als Symbol für Hoffnung und Inspiration dargestellt, die die Zuschauer dazu ermutigen, das Gute zu tun und für das zu kämpfen, woran sie glauben. Trotz ihrer Unterschiede haben alle Aspekte von Heldentum gemeinsam, dass sie die Idee der Überwindung von Hindernissen und des Einsatzes für das Wohl anderer verkörpern.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was sind die unterschiedlichen Aspekte von Heldentum in der Literatur, Geschichte und Popkultur?

In der Literatur werden Helden oft als mutige und tapfere Charaktere dargestellt, die sich für das Gute einsetzen und Opfer bringe...

In der Literatur werden Helden oft als mutige und tapfere Charaktere dargestellt, die sich für das Gute einsetzen und Opfer bringen, um andere zu retten. In der Geschichte werden Helden als Personen verehrt, die außergewöhnliche Taten vollbracht haben, um ihr Land oder ihre Gemeinschaft zu schützen oder zu verteidigen. In der Popkultur werden Helden oft als fiktive Figuren präsentiert, die übermenschliche Fähigkeiten besitzen und gegen das Böse kämpfen, um die Welt zu retten. Trotz der unterschiedlichen Darstellungen haben Helden in Literatur, Geschichte und Popkultur oft gemeinsame Eigenschaften wie Mut, Entschlossenheit und Selbstlosigkeit.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was sind die unterschiedlichen Formen von Heldentum in der Literatur, Geschichte, Popkultur und im realen Leben?

In der Literatur werden Helden oft als mutige und selbstlose Charaktere dargestellt, die große Taten vollbringen, um das Gute zu v...

In der Literatur werden Helden oft als mutige und selbstlose Charaktere dargestellt, die große Taten vollbringen, um das Gute zu verteidigen oder andere zu retten. In der Geschichte werden Helden oft als Personen angesehen, die sich für Freiheit, Gerechtigkeit oder die Rechte anderer eingesetzt haben, wie zum Beispiel politische Führer oder Aktivisten. In der Popkultur werden Helden oft als fiktive Figuren präsentiert, die übermenschliche Fähigkeiten besitzen und gegen das Böse kämpfen, wie zum Beispiel Superhelden in Comics und Filmen. Im realen Leben können Helden Menschen sein, die in außergewöhnlichen Situationen selbstlos handeln, wie zum Beispiel Feuerwehrleute, Ärzte oder auch ganz normale Bürger, die anderen in Not helfen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was sind die verschiedenen kulturellen Vorstellungen von Heldentum und wie haben sich diese im Laufe der Geschichte in verschiedenen Gesellschaften entwickelt?

In verschiedenen Kulturen gibt es unterschiedliche Vorstellungen von Heldentum. Zum Beispiel wird in einigen Gesellschaften Tapfer...

In verschiedenen Kulturen gibt es unterschiedliche Vorstellungen von Heldentum. Zum Beispiel wird in einigen Gesellschaften Tapferkeit im Kampf als heroisch angesehen, während in anderen Kulturen Heldentum mit moralischer Integrität und Selbstlosigkeit verbunden ist. Im Laufe der Geschichte haben sich die Vorstellungen von Heldentum in verschiedenen Gesellschaften verändert. Früher wurden Helden oft als Krieger oder Eroberer verehrt, während heute auch zivile Heldentaten wie humanitäre Hilfe oder soziales Engagement als heroisch angesehen werden. In einigen Kulturen werden historische oder mythologische Figuren als Helden verehrt, während in anderen Gesellschaften moderne Persönlichkeiten wie Wissenschaftler, Aktivisten oder Künstler als Vorbilder für Heldentum gelten. Trotz dieser Unterschiede teilen viele Kulture

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was sind die unterschiedlichen Formen von Heldentum und wie manifestieren sie sich in verschiedenen Bereichen wie Geschichte, Literatur, Popkultur und im Alltag?

Heldentum kann in verschiedenen Formen auftreten, wie zum Beispiel militärisches Heldentum, moralisches Heldentum, oder auch alltä...

Heldentum kann in verschiedenen Formen auftreten, wie zum Beispiel militärisches Heldentum, moralisches Heldentum, oder auch alltägliches Heldentum. In der Geschichte manifestiert sich Heldentum oft durch mutige Taten in Kriegen oder Revolutionen, während es in der Literatur oft durch Protagonisten dargestellt wird, die übermenschliche Taten vollbringen. In der Popkultur können Superhelden oder Actionhelden als Manifestationen von Heldentum betrachtet werden. Im Alltag können alltägliche Helden auftreten, die selbstlose Taten vollbringen, um anderen zu helfen, wie zum Beispiel Feuerwehrleute oder Krankenpfleger.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Was sind die unterschiedlichen Formen von Heldentum in der Literatur, Geschichte und Popkultur und wie haben sich diese im Laufe der Zeit verändert?

In der Literatur gibt es verschiedene Formen von Heldentum, wie den klassischen Helden, den Anti-Helden und den tragischen Helden....

In der Literatur gibt es verschiedene Formen von Heldentum, wie den klassischen Helden, den Anti-Helden und den tragischen Helden. Diese Figuren repräsentieren jeweils unterschiedliche moralische und psychologische Eigenschaften. In der Geschichte wurden Helden oft als tapfere Krieger oder politische Führer verehrt, die große Taten vollbracht haben. Im Laufe der Zeit haben sich jedoch die Vorstellungen von Heldentum verändert, und es werden nun auch andere Arten von Helden, wie z.B. Aktivisten oder humanitäre Helfer, anerkannt. In der Popkultur sind Helden oft Superhelden oder fiktive Charaktere, die übermenschliche Fähigkeiten besitzen und gegen das Böse kämpfen. In den letzten Jahren sind jedoch auch realistischere und vielschichtigere Darstellungen von

Quelle: KI generiert von FAQ.de

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.